Kriminal-Roman Reihe „Haller & Grosche“

Kurzmitteilung

Am 1. Februar 2023 erscheint mein neuester Kriminalroman „Zahlenrätsel“.

Zahlenrätsel, Kriminalroman; Guy Sproessél; Verlag: heise-media.eu; ISBN 978-3-00-072655-2

Guy Sproessél,
Zahlenrätsel,
Kriminalroman

Die Schweriner Kriminal-Hauptkommissare Thomas Haller und Günter Grosche müssen sich um einen Mord an einer Ladenbesitzerin kümmern. In deren Bibliothek stoßen sie nach und nach auf Büchern, in denen Zahlencodes verzeichnet sind. Für die beiden Kommissare und ihre Mitarbeiter’innen entsteht eine Jagd auf die Lösung des Zahlenrätsels.

Preis 12,90 Eur (Deutschland)
13,00 Eur (Österreich)
11,50 sfr (Schweiz)

Leseprobe

Über die Geschichte des Buches …

Über mehrere Jahre hinweg (2003 bis 2014) habe ich viele Recherchen in Ostholstein, Mecklenburg-Vorpommern, Polen und Belarus durchgeführt und dabei auch viele Gespräche mit Einheimischen und Polizisten geführt und dabei eine Reihe von Hintergrundinformationen und Ortskenntnisse erlagt, die in meine neue Buchreihe „Haller und Grosche“ einfließen werden. Mein Interesse lag dabei auch immer in der geschichtlichen Entwicklung, denn die Personen meiner Protagonisten haben schon einiges erlebt und sind durch ihre Vergangenheit über die vergangenen Dekaden geprägt. Und so wirkt deren Vergangenheit auch in ihre Handlungen hinein.

Über den Autor

1955 in Baden-Würtemberg am Rande der schwäbischen Alb geboren und in den ersten Lebensjahren in Stendal aufgewachsen. Später in Baden, Westschweiz und Hessen großgeworden. Viele Jahre als Unternehmensberater und Coach Erfahrungen im Bereich staatliche Verwaltung, Banken und Luftfahrt tätig gewesen. Seit 2010 als Fotograf und Autor tätig.

Vorankündigung „Opferbaum“

Kurzmitteilung

Und im Sommer geht es weiter mit „Haller & Grosche“. Inzwischen sind sie in ihr neues Büro umgezogen und Kriminal-Hauptkommissar Thomas Haller muss sich auf seine neue Aufgabe als neuer Kriminalrat vorbereiten. Dazu wird er noch einmal auf der Polizeiakademie in Güstrow die Schulbank drücken, aber auch selbst Vorlesungen halten müssen. Sein bisheriger Chef Dr. Gregor Herzog möchte der neue Polizeipräsident werden, deshalb ist Haller für diesen Posten vorgesehen. Aber vorher stoßen sie auf einen Leichnam mit einer ungewöhnlichen Todesursache. Einem offenbar gutsituierten Mann mittleren Alters wurden sieben Stichverletzungen zugefügt, die alle von einzelnen Stichwaffen herrühren. Offenbar waren sieben Täter an der Tat beteiligt. Nochdazu liegt sein Leichnam auf dem Heldenfriedhof am Obotritenring in Schwerin. Haben es Thomas Haller und Günter Grosche mit einem Ritualmord zu tun?
Wie immer gibt es jede Menge Irrungen und Wirrungen und zum Schluss kommt alles ganz anders. Eine spannende Geschichte … Für die Sommermonate genau das Richtige.